− Anzeige −
− Anzeige −
Eine Stadt und ihre Bürger fördern junges Engagement

Projekt 12: Giengen Kategorie 5

„Ich bin Kinderfan“, sagt Monika Danner und strahlt dabei über das ganze Gesicht. Und das muss man auch sein, wenn man sich so für Kinder und Jugendliche engagiert wie die Giengenerin. Gemeinsam mit den Mitgliedernder AG Schulsozialarbeit hat sie vor zehn Jahren einen Preis in Leben gerufen: den Kinder- und Jugendsozialpreis.

Zahlen, Daten, Fakten
Bewerber: Lokale Agenda-21-Gruppe Schulsozialarbeit Giengen an der Brenz
Kategorie 5: Unternehmer, Freiberufler, bürgerschaftliche Initiativen
Titel: Kinder- und Jugendsozialpreis
Methode: Bürgerschaftlich initiiertes und in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung umgesetztes Projekt. Maximal werden 10 Preise pro Jahr verliehen.
Zeitraum: seit 2004, bisher kein Ende in Sicht
Teilnehmer: 18 bis 20 Mitglieder
Kosten: zwischen 250 € und 400 € pro Jahr
Ansprechpartner: AG Schulsozialarbeit Giengen, Frau Monika Danner, Lichtensteinstraße 15, 89537 Giengen an der Brenz, Telefon: 07322 21699, E-Mail: Monidanner@gmx.de

Artikel aus dem Staatsanzeiger

Eine Stadt und ihre Bürger fördern junges Engagement

Übersicht der Leuchttürme der Bürgerbeteiligung
− Anzeige −

Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Redakteur Staatsanzeiger/Politik & Verwaltung/Leuchttürme
Michael Schwarz
Telefon: 07 11.6 66 01-599
E-Mail senden

Redaktionsassistentin Staatsanzeiger
Doris Kugel
Telefon: 07 11.6 66 01-290
E-Mail senden

Titelbild Staatsanzeiger

Newsletter

Icon Newsletter

Immer informiert zu Themen und Terminen des Staatsanzeigers? Fordern Sie unseren Newsletter an! 

− Anzeige −