− Anzeige −
− Anzeige −
Ehrenamtliche bauen Pilgerweg im Kleinformat nach

Projekt 28: Giengen Kategorie 5

„Wir laufen jetzt ein Stück echten Jakobsweg der Strecke Nürnberg nach Konstanz“, erklärt Adolf Enderle von der Gruppe Jakobswegle in Giengen an der Brenz. Dieses Stück „echter Pilgerweg“ ist die Verbindung von Start und Ziel zum Jakobsweg im Kleinformat. Denn das so genannte Jakobswegle stellt die Strecke im Maßstab von 1:1000 dar.

Zahlen, Daten, Fakten
Bewerber: Lokale Agenda 21 Jakobswegle Giengen an der Brenz
Kategorie 5: Unternehmer, Freiberufler, bürgerschaftliche Initiativen
Titel: Das Jakobswegle - der Jakobsweg im Kleinformat in Giengen-Hürben
Methode: Bürgerschaftliches, selbst-moderiertes und -organisiertes Projekt. Idee, Planung, Fundraising, Umsetzung, Betreuung und Betrieb erfolgen ehrenamtlich. Begleitung durch die Anlaufstelle BE und das Amt für Kultur, Sport und Tourismus der Stadt Giengen.
Zeitraum: Eröffnung des Jakobswegles am 10. Mai 2009
Teilnehmer: Derzeit zwölf aktive Mitglieder
Kosten: 9000 Euro Startkapital.
Ansprechpartner: Sprecher der Projektgruppe: Jörg Schwald, Telefon: 0 73 22/9 58 15 54, E-Mail: j.schwald@gmx.de

Artikel aus dem Staatsanzeiger

Ehrenamtliche bauen Pilgerweg im Kleinformat nach

Übersicht der Leuchttürme der Bürgerbeteiligung
− Anzeige −

Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Redakteur Staatsanzeiger/Politik & Verwaltung/Leuchttürme
Michael Schwarz
Telefon: 07 11.6 66 01-599
E-Mail senden

Redaktionsassistentin Staatsanzeiger
Doris Kugel
Telefon: 07 11.6 66 01-290
E-Mail senden

Titelbild Staatsanzeiger

Newsletter

Icon Newsletter

Immer informiert zu Themen und Terminen des Staatsanzeigers? Fordern Sie unseren Newsletter an! 

− Anzeige −