− Anzeige −
− Anzeige −
Netzwerk für Erhalt der Streuobstwiesen gegründet

Projekt 72: Filderstadt Kategorie 3

Die Bäume auf den Wiesen tragen schwer an Äpfeln, Birnen, Zwetschgen. Manche sind schon abgeerntet. Ein Kirschbaum, eine frühe Pflaume. Neben den Spitzkohläckern sind es die Streuobstwiesen, die das Landschaftsbild um Filderstadt prägen. Mit dem Netzwerk Streuobstwiesen soll diese Vielfalt erhalten werden.

Zahlen, Daten, Fakten
Bewerber: Stadt Filderstadt, Umweltschutzreferat
Kategorie 3: Öffentliche Verwaltung
Titel: Netzwerk Streuobstwiesen Filderstadt
Methode: Bürgerbeteiligungsprozess
Zeitraum: seit Oktober 2008 fortlaufend
Teilnehmer: Kern von 30 Aktiven, dazu projektbezogen variierende Teilnehmerzahl
Kosten: seit Netzwerkgründung etwa 50 000 Euro für Investitionen, laufende und neue Projekte jährlich etwa 8000 Euro
Ansprechpartner: Simone Schwiete, Umweltschutzreferat, Uhlbergstr. 33, 70794 Filderstadt, Tel.: 0711/7003-650, E-Mail: sschwiete@filderstadt.de

Artikel aus dem Staatsanzeiger

Netzwerk für Erhalt der Streuobstwiesen gegründet

Übersicht der Leuchttürme der Bürgerbeteiligung
− Anzeige −

Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Redakteur Staatsanzeiger/Politik & Verwaltung/Leuchttürme
Michael Schwarz
Telefon: 07 11.6 66 01-599
E-Mail senden

Redaktionsassistentin Staatsanzeiger
Doris Kugel
Telefon: 07 11.6 66 01-290
E-Mail senden

Titelbild Staatsanzeiger

Newsletter

Icon Newsletter

Immer informiert zu Themen und Terminen des Staatsanzeigers? Fordern Sie unseren Newsletter an! 

− Anzeige −