− Anzeige −
− Anzeige −
Jugendliche für das Mitmachen gewinnen

Projekt 80: Herrenberg Kategorie 3

Das „Herrenberger Modell der Jugendbeteiligung“ ist Prozess und Ergebnis in einem. Es ist kein starres Gebilde, sondern lebt von Offenheit, Flexibilität und Durchlässigkeit. Jugendlichen, Politik und Verwaltung verlangt das Modell viel Engagement ab. Als kontinuierlicher Prozess gewinnt es seine Schlagkraft und Legitimation.

Zahlen, Daten, Fakten
Bewerber: Stadt Herrenberg und Stadtjugendring Herrenberg
Kategorie 3: Öffentliche Verwaltung
Titel: „Herrenberger Modell der Jugendbeteiligung“ – von Jugendlichen für Jugendliche!
Methode: Jugendliche entwickeln mit Gemeinderatsfraktionen und Verwaltung mithilfe des Stadtjugendrings ein Modell der Jugendbeteiligung.
Zeitraum: seit 2012
Teilnehmer: Projektgruppe aus 30 Experten verschiedener Bereiche, Jugendliche und Erwachsene; insgesamt über 300 Jugendliche und Erwachsene
Kosten: 19 000 Euro (verwendete Bundesmittel insgesamt), ohne Personalstelle
Ansprechpartner: Angelika Reinhardt, Stadtjugendring Herrenberg e.V., Jugendreferentin Fachstelle Jugendbeteiligung, Marienstraße 21, 71083 Herrenberg, Tel.: 07032/ 956386, E-Mail: angelika.reinhardt@sjr-hbg.de

Artikel aus dem Staatsanzeiger

Jugendliche für das Mitmachen gewinnen

Übersicht der Leuchttürme der Bürgerbeteiligung
− Anzeige −

Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Redakteur Staatsanzeiger/Politik & Verwaltung/Leuchttürme
Michael Schwarz
Telefon: 07 11.6 66 01-599
E-Mail senden

Redaktionsassistentin Staatsanzeiger
Doris Kugel
Telefon: 07 11.6 66 01-290
E-Mail senden

Titelbild Staatsanzeiger

Newsletter

Icon Newsletter

Immer informiert zu Themen und Terminen des Staatsanzeigers? Fordern Sie unseren Newsletter an! 

− Anzeige −